Rufen Sie uns an +34 922 126 011
Elodie Casola

Oper auf den Kanarischen Inseln: In der Nähe unserer luxuriösen Häuser auf Teneriffa wurde lyrische Exzellenz geboren

Luxushäuser Teneriffa Opern Alfredo Kraus

Vielleicht als Produkt des einzigartigen Dialogs zwischen der vulkanischen Landschaft und dem Ozean bieten die Kanarischen Inseln außergewöhnliche kulturelle Schätze. In unseren Luxus-Häusern auf Teneriffa entdecken viele Abama-Bewohner bei ihrer Ankunft, dass sie nicht nur eine Immobilie in einem herrlichen Paradies gekauft haben, sondern in einer Region, die vor Leidenschaft und kultureller Abwechslung nur so brodelt. Einige dieser Attraktionen entspringen der reichen Populärkultur und andere wiederum aus anspruchsvollen Produktionen, die es ohne Weiteres mit der Kulturelite auf dem ganzen Kontinent aufnehmen können.

Als ein Spektakel das Musik, Gesang, Bühnenbild und Kostüm in grandioser Pracht vereint, will die Oper ihrem Publikum ein sinnliches Erlebnis bieten, dessen Intensität schwer zu überbieten ist. Es ist eine Kunst, die auf Teneriffa und insbesondere auf den Kanarischen Inseln mit Sorgfalt kultiviert wird. Der Archipel hat große Stimmen zur lyrischen Geschichte beigetragen (und tut dies auch weiterhin). Dieser Beitrag wiederum hat eine tiefe Liebe für dieses Medium in der einheimischen Bevölkerung erzeugt. Auf dieser Grundlage der regionalen Kultur ist die Oper auf der Insel zu einer starken Attraktion für Menschen aus Europa und anderen Teilen der Welt geworden, die sich entschieden haben, dauerhaft oder temporär auf Teneriffa zu leben.

Auf den Spuren des großen Alfredo Kraus

Wenn man sich einen Namen in der Geschichte der Oper auf den Kanarischen Inseln merken sollte, dann ist das Alfredo Kraus (Las Palmas de Gran Canaria, 1927 – Madrid, 1999), der als einer der größten Tenöre aller Zeiten gilt. Für uns ist es leider zu spät, einen Abend mit seiner reichen, nuancierten und technisch exquisiten Stimme und seinen beeindruckenden Interpretationen zu erleben. Aber wir haben immer noch Video- und Audioaufnahmen, die die unsterbliche Kraft einer Legende zeigen, die im Laufe der Jahre international immer weiter an Wert gewonnen hat. Somit ist jeder Tag der perfekte Tag, um in einer schönen Ecke Ihres Hauses in Abama zu sitzen, den Horizont und La Gomera zu betrachten und sich von Kraus’Stimme in eine Welt voller Liebe, Tragik und Abenteuer entführen zu lassen. Seine unvergessenen Interpretationen, zum Beispiel die des „Werther“ von Massenet (EMI, 1988), werden auch die kommenden Generationen noch bewegen und in ihnen die Bewunderung wecken, die seine Stimme und Präsenz so sehr verdienen.

Die ACO Association und neue Bewegungen in der Kanaren-Oper

Wie wir bereits erwähnt haben, fällt die Oper auf den Kanarischen Inseln, dank eines eifrigen Publikums und exzellenter Künstler, seit langem auf fruchtbaren Boden. Vielleicht hat es etwas mit der geographischen Isolation von Menschen, die auf einer Insel leben, zu tun: Sie fördert in ihnen die Konzentration, die erforderlich ist, um die Oper angemessen zu genießen. Was auch immer der Grund sein mag, der Archipel bietet ein umfangreiches Programm von Konzerten, Musikern, Sängern und Vereinen, das zu einem der Hauptprotagonisten der Inselkultur geworden ist. Ein Beispiel ist der Verein ACO (Amigos Canarios de la Ópera / Kanarische Freunde der Oper), der seit 1967 das Programm in diesem Genre auf Gran Canaria organisiert und für seine 40-jährige exzellente Arbeit den Ópera-Actual-Preis erhielt.

Darüber hinaus hat Alfredo Kraus, nicht nur als Ausnahmekünstler, sondern auch durch seine Lehrtätigkeit, neue Aufführungsstandards hervorgebracht, die aufstrebende kanarische Operntalente zu extrem hohen Qualitätsstandards inspirieren. Personifiziert werden diese Standards von Performerinnen wie der Sopranistin Yolanda Auyanet, deren Auftritt als Elisabetta in Verdis „Don Carlo“ im Auditorium von Teneriffa zwischen dem 10. und 17. März 2018 wir Ihnen ans Herz legen möchten. Oder Celso Albelo, gebürtig aus Teneriffa, der von keinem geringeren als dem Gran Plácido Domingo als bester heute lebender spanischer Tenor bezeichnet wurde. Oder die Sopranistin Davinia Rodríguez aus Las Palmas de Gran Canaria, die 2016 im renommierten Liceu in Barcelona in der Oper „Simon Boccanegra“ von Verdi debütierte und großen Zuspruch fand. Und diese Aufzählung wäre nicht vollständig, wenn wir nicht auch noch die vielversprechenden Nachwuchskünstler Jorge de León und Francisco Corujo erwähnen würden, die jeder echte Opernliebhaber in den kommenden Jahren im Auge behalten sollte.

Das Auditorium von Teneriffa und sein Opernprogramm

Sei es auch nur, um die Schönheit und die harmonische Erhabenheit seiner geschwungenen Linien zu betrachten, ein Besuch dieses von Santiago Calatrava entworfenen Auditoriums, das zu einem der Wahrzeichen von Santa Cruz und zu einer großen Attraktion Teneriffas wurde, lohnt sich immer. Die besondere Aufmerksamkeit, die seine Organisatoren der Oper widmen, macht es zu einem obligatorischen Besuch für Liebhaber des Genres und für all diejenigen, die mehr darüber erfahren möchten.

Ein gutes Beispiel dafür ist ihre “Ópera de Tenerife”, die nicht nur ein Programm mit großen Klassikern bietet, sondern den Blick ihrer Zuschauer auch für die neuen Sichtweisen und Werte der Operngemeinschaft hinsichtlich der Qualitätsstandards öffnen möchte.

Zu diesem Zweck bietet das Auditorium zwei Zyklen, die die Oper einer breiteren Öffentlichkeit zugänglich machen: “Manos a la ópera”, für Kinder zwischen 3 und 5 Jahren und “Ópera en familia”. Letztere beinhaltet Aufführungen von bekannten Opern wie „Die Zauberflöte“ (Premiere im April 2018) mit dem Ziel, alle in der Familie für das Genre zu begeistern.

Um neue Talente zu entdecken, veranstaltet die Organisation jedes Jahr den „International Opera Song Contest“ und den Zyklus “Ópera (e) Studio”, in dem die Teilnehmer des Contests im vergangenen November zum Beispiel Bellinis „I Capuleto e i Montecchi“ interpretieren sollten.

Was das regelmäßige Programm angeht, bleibt noch Zeit, um zwei Meisterwerke des großen Verdi zu sehen: „Don Carlo“, zwischen dem 10. und 17. März (mit der bereits erwähnten Yolanda Auyanet in der Rolle der Elisabetta) und „La traviata“ im Juni.

Also vergessen Sie nicht: Dort draußen, jenseits unserer schönen Wohngemeinschaft auf Teneriffa, warten noch mehr bewegende und bereichernde Erlebnisse auf Sie. Genießen Sie es, in eine moderne Form der Oper einzutauchen, am besten im majestätischen Auditorium von Teneriffa.

Kontaktieren Sie unser Vertriebsteam für weitere Informationen und Anfragen über die spannenden Möglichkeiten des Abama Resorts.

Für weitere Informationen füllen Sie bitte das kurze Formular aus, geben Sie Ihre Interessengebiete an, und ein Mitglied unseres Teams wird umgehend auf Ihre Anfrage antworten.

Rufen Sie uns an unter +34 922 126 011
Schreiben Sie uns eine E-Mail an info@abamaluxuryresidences.com.

Bitte nennen Sie uns Ihren Interessenbereich
Persönliche Angaben
Weitere Informationen

Wir werden Ihre Angaben verwenden, um Ihre Anfrage zu beantworten, so wie es in unserer Datenschutzerklärung angegeben ist.

  • newspaper

    Newsletter Abama

    Wir stellen alle zwei Monate Berichte mit Nachrichten, Neuigkeiten und Aktivitäten Abamas zusammen. Sie können diese Berichte online lesen oder sich herunterladen.

  • envelop

    Abama Mailingliste

    Wir senden regelmäßige Updates und Neuigkeiten an unsere Abonnenten der Mailingliste. Fügen Sie Ihren Namen der Liste hinzu, um zu den Ersten zu gehören, die alles über die neuesten Entwicklungen bei Abama erfahren.

  • download

    Downloads

    Hier bieten wir Begleitmaterialien zum Abama Resort und den Abama Residences, inklusive umfassender Broschüren und Grundrissplänen, zum Download an.